24.03.2010

Zurück in Deutschland

Nach knapp vier Wochen sind wir heute morgen gegen acht Uhr wieder in Deutschland gelandet. Ein komisches Gefühl, in nur sechs Stunden Flugzeit dieselbe Strecke zurückzulegen, für die wir mit dem Wagen drei Wochen gebraucht haben. Der Abschied in Banjul war dann noch mal ein richtig trauriger Moment, da nur Art und ich flogen und der Rest von Jumbo Pott für Africar noch bis Ende der Woche in Gambia bleibt. Jetzt sind erstmal alle Koffer ausgepackt, die afrikanischen Mitbringsel haben ihren vorläufigen Platz in der Wohnung gefunden und der erste Einkauf in einem normalen Supermarkt (mit großer Auswahl, krass!) ist überstanden. Wenn Christiane nicht da wäre und uns abgeholt hätte, wäre das Post-Afrika-Tief sicherlich unvermeidbar gewesen, so hält es sich aber noch in Grenzen. Gestern schon haben wir alle Fotos zusammengetragen und sind auf knapp 7.000 Stück mit einem Volumen von 20 Gigabyte gekommen – die gilt es jetzt erstmal zu sortieren. Zwischenzeitlich werden hier aber mal immer wieder vereinzelt Fotos reingestellt, die uns beim Durchsuchen am besten gefallen haben. Also: nach der Rallye geht es hier ohne wenn und aber weiter.

Danke noch einmal an euch, Jungs, die die Rallye für uns erst zu dem gemacht haben, was sie schlussendlich war: ein unvergessliches Ereignis, dass uns neue Eindrücke und vor allem neue Freundschaften beschert hat. Danke auch an die Ösis, die es mit uns ausgehalten haben und die Orgs, die uns die ganze Tour erst ermöglicht haben! Guten Flug an Lemmi, Hardy und Philipp morgen Abend (JulBrew vorher ist Pflicht) und an Lorenz am Sonntag. Meldet euch mal über FB, wenn ihr gelandet seid.

DSC_6341

Kommentare

gggnnnnnpfff….. flachkoepper!
jungs, schoen, dass ihr gut angekommen seid. gestern abend gings es gegen halb 12 ins bett, das muss man sich mal vorstellen. heute steht das naechste abschiedsessen im jojo an…

Hinterlasse einen Kommentar

Dein Kommentar:

Kategorien

Get Adobe Flash playerPlugin by wpburn.com wordpress themes